Akershus

Akershus ist in 4 Regionen und 22 Gemeinden gegliedert. Die größten Städte sind Lillestrøm und Sandvik.

 

Die Provinz ist die grüne Lunge Oslos: ungefähr die Hälfte der Fläche von Akershus ist bewaldet. Aufgrund des relativ milden Klimas ist kann das Land für Viehzucht und Ackerbau genutzt werden.

 

Akershus verfügt über 2000 Seen und zahlreiche Flüsse. Das Landschaftsbild ist im Gegensatz zu Fjordnorwegen sehr sanft - der höchste Berg befindet sich in Hurdal im Norden der Fylke und ist knapp über 800 m. Hier liegt auch das einzige „Skisenter" von Akershus, der jedoch alles bietet, was das Herz des Wintersportlers begehrt.

 

Akershus gut geeignet für Norwegen-"Einsteiger". Natur, Kultur und Sightseeing liegen hier eng zusammen. Die Entfernung von Deutschland ist relativ gering, Hotels, Ferienhäuser und Campingplätze stehen in ausreichendem Maße zur Verfügung und die Sehenswürdigkeiten der norwegischen Hauptstadt Oslo sind schnell erreicht.

 

Allgemeine Informationen

Akershus, die „Herzkammer Norwegens", hat eine Größe von 4.916 km² und ist damit die flächenmäßig kleinste Fylke des Landes. Allerdings leben hier über 489.000 Menschen, das sind 10,4 % aller Einwohner Norwegens. Insofern ist Akershus die zweitgrößte Provinz nach Oslo.

 

Die hohe Bevölkerungszahl (ca. 100 Einwohner pro qkm) lässt sich dadurch erklären, dass die Hauptstadt Oslo von der Fylke (Bezirk) Akershus umschlossen wird. Einige der in der Nähe der Hauptstadt liegenden Kommunen wie Oppegård, Bærum, Asker, Skedsmo und Lørenskog können schon fast als Vororte Oslos angesehen werden. In diesen Kommunen liegt die Bevölkerungsdichte bei über 400 Einwohnern pro Quadratkilometer und damit weit über dem Landesdurchschnitt von 13,8 Einwohnern.